Max Schröder Hallenpokal 2020 – BSG boeba Citi erneut erfolgreich

Sieger des Max Schröder-Hallenpokal 2020: BSG boeba Citi

Das Turnier der Ü 50 Mannschaften zu Ehren des ehem. Schatzmeisters des VBF verlief erneut sportlich und spannend zugleich.
Die üblichen Favoriten kamen gut in Schwung und so war lange offen, wer diesmal den Siegerpokal aus der Halle tragen würde.
Erst im vorletzten seiner Spiele brachte sich der FC Oldie selbst um die Chance auf den Turniersieg. Gegen die SG Weiss-Blau Allianz mussten sie sich nach einem bewegtem Spiel mit 1:2 geschlagen geben.
Das letzte Spiel des Tages konnte dann der Abo-Pokalsieger SG boeba Citi mit 2:1 gegen FC Oldie 78 für sich entscheiden und sich den Turniersieg sichern.
Herzlichen Glückwunsch!

Die Schiedsrichter, Peter Brehl (BSG Vattenfall) Thomas Sohr (VfL Berliner Lehrer) und Siegfried Plop (SG Weiss-Blau Allianz), mussten während des gesamten Turniers nur zwei Zeitstrafen aussprechen. Und das auch nur wegen einer verbalen Entgleisung und eines Wechselfehlers……
Lediglich ein Spieler musste wegen einer  unbeherrschten Aktion für das weitere Turnier ausgeschlossen werden.
Bester Torschütze: Andreas Bos (SG boeba Citi 68) mit 6 Treffern.  
Bester Torsteher: Reiner Belde (FC Horrido  78)

Die Turnierleitung  lag  ruhig und sachlich in den Händen der Spk. Klaus Weiglein (SG Weiss-Blau Allianz), Bernd Kühne (Finanz SV) und Peter Gutthat (BSG DRV Bund)

Andi Bos (BSG boeba CIti) nimmt den Siegerpokal in Empfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.