Vollversammlung wählt neuen Vorstand !

Am 11.03.2020 fand die Vollversammlung im Haus des Fußballs beim BFV in der Humboldtstr. statt.
Um einen fairen und bei der Wahl eines neuen Vorstandes erfolgreichen Verlauf bat die Versammlungsleitung die Teilnehmer der Versammlung. Und Beides konnte am Ende genau so bilanziert werden.
So wählte die Vollversammlung folgende Mitglieder in den neuen Vorstand:

1. Vorsitzender Benjamin Meißner (Post Lichtenberg)
2. Vorsitzender Rudi Köppen (Rot-Schwarz 65)
Schatzmeister Frank Schulz (Wasser 75)
Schriftführer Bernd Rückheim
Beisitzer Marc Thieme
Beisitzer Wolfgang Reichow

Die Wahlen der Ausschüsse und die Bestätigung des Schiedsrichterausschusses verliefen ohne große Probleme.
Lediglich für den Spielausschuss stellte sich mit Peter Gutthat nur ein Kandidat zur Verfügung. Zu wenig für den Spielbetrieb des VBF.
So setzen sich die Ausschüsse zusammen:

Spielausschuss
Peter Gutthat
Hier bedarf es noch an Unterstützung

Meldeausschuss
Bernd Kühne

Rechtsausschuss
Norbert Michallik
Heinz Peters
Jürgen Egbers
Frank Siewert

Beschwerdeausschuss
Klaus Weiglein
Wolfgang Prokasi
Martin Richter

Kassenprüfer
Petra Gutthat
Karl-Heinz Koch
Udo Fabarius

Schiedsrichterausschuss
Hans-Joachim Geisler
Manfred Werner
Klaus Weiglein
Rolf Angermann
Bernd Kühne (SR-Ansetzer)

Die beiden Anträge des Vorstandes auf eine moderate Beitragserhöhug für aktive und die passiven Mitglieder wurde schließlich vom Plenum angenommen. (Jetzt 5,-€ pro aktives Mitglied/Quartal, für passive 1,50 €/Quartal).
Abschließend ergriff der Präsident des BFV Bernd Schultz noch einmal das Wort an die Versammlung und sicherte dem neuen Vorstand des VBF noch einmal die volle Unterstützung des BFV zu. Die Vertreter des VFF, Michael Lebede und Manuel Ziebarth schlossen sich dieser Zusicherung an, insbesondere für die Gespräche zur gemeinsamen Neuordnung des Freizeit- und Betriebsfußballs in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.